Erneuerbare Energien


Erneuerbare Energieträger werden auch als regenerative Energien bezeichnet, da sie durch die Natur und Teilweise auch die Hilfe des Menschen immer wieder bereitgestellt werden können. Die verschiedenen Prozesse in der Natur, die verschiedene Lebensformen bereits nutzen, werden aufgegriffen um Energie zu erzeugen. Einer der wichtigsten Energieträger ist dabei die Sonne. Von den Pflanzen haben wir bereits gelernt, wie man das Sonnenlicht durch Photosynthese in chemische Energie umwandeln kann.
Aber nicht nur Sonnenenergie wird genutzt, auch die Kraft des Windes oder die des Wassers macht sich der Mensch zu nutzen. Dabei kommt es teilweise zu Konflikten, da die Windkraftenergie zum Beispiel, zwar die Umwelt schont, aber auch Zugvögel auf ihren Routen behindert. Daher werden auf den einzelnen Seiten die Vor- und Nachteile der einzelnen Energieformen erläutert.
Viele Forscher versuchen derzeit immer weitere Möglichkeiten zu finden um Energie, unabhängig von atomaren und fossilen Energieträgern, zu erzeugen. Dabei wurden schon einige Erfolge verzeichnet und viele erneuerbare Energieformen finden bereits im täglichen Leben Anwendung. Die Wichtigsten und Bekanntesten werden auf den folgenden Seiten vorgestellt.

Biogas

Erdwärme

Solarenergie

Wasserkraftenergie

Windkraftenergie

Anzeige